Kreativ. Wettbewerb. Raspehaus Rastenberg

Kreativ. Wettbewerb.


„Das Raspehaus im Wandel der Zeit“

Schon vor mehr als 80 Jahren zog das Raspehaus in Rastenberg alle Blicke auf sich.

So heißt es in einem Artikel von 1935:

„Eine Schar von Photographen und Zeichnern steht gewöhnlich in den Sommermonaten vor diesem Haus. Kein Wunder. Das Haus zieht den Blick an. Es fällt sofort auf, dass sein ursprünglicher Charakter im Allgemeinen gewahrt ist. Man sieht es dem Haus an, dass die Jahrhunderte an ihm nagten“.

Diese Zeilen sind es, die den Förderverein Raspehaus zu seiner neuesten Aktion inspiriert haben. Nach der Spendenaktion im vergangenen Jahr loben die Verantwortlichen nun einen Kreativwettbewerb aus, der u.a. das Ziel verfolgt, die Geschichte und Bedeutung eines in Vergessenheit geratenen, einzigartigen Kulturdenkmals Thüringens in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Handelns zu rücken. „Darüber hinaus soll eine Verzahnung von Kunst, Kultur, Geschichte und Bildung im ländlichen Raum gelingen sowie das Miteinander verschiedener Bevölkerungsschichten gestärkt werden“, erklärt Vereinsvorsitzender Andreas Martini. So wünschen sich die Organisatoren auch explizit Beiträge von Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen und Hochschulen.

Bei dem Kreativwettbewerb kann jeder mitmachen, der Lust hat, sich kreativ und künstlerisch mit dem 417 Jahre alten Raspehaus, seiner Geschichte und Zukunft auseinanderzusetzen. Es kann gemalt, gezeichnet, fotografiert, gebastelt, modelliert oder anderweitig gestaltet werden; ganz herkömmlich oder digital.

Als Schirmherrin für den Kreativwettbewerb konnte die Staatssekretärin für Kultur Tina Beer gewonnen werden.

„Denkmäler, wie das Raspehaus – das älteste Haus Rastenbergs- und deren Geschichte machen Heimat erst erlebbar. Aus diesem Grund habe ich mit Freuden die Schirmherrschaft für den Kreativwettbewerb des Fördervereins Raspehaus e.V. übernommen, dessen engagierte ehrenamtliche Arbeit meine besondere Wertschätzung genießt. Ich wünsche allen Kulturengagierten gutes Gelingen für den Kreativwettbewerb zugunsten dieses einzigartigen Kulturdenkmals“, so Thüringens Kulturstaatssekretärin.

Die fertigen Werke können per E-Mail und zu den Öffnungszeiten im Büro der Bürgermeisterin, im Rathaus Rastenberg, abgegeben werden.

Die Prämierung der Kunstwerke erfolgt zum Tag des Offenen Denkmals am 11. September 2022 um 14 Uhr vor dem Raspehaus, Raspeplan 1 in 99636 Rastenberg. Die Prämierung wird in folgenden Altersklassen vorgenommen:

Kinder

3 bis 6 Jahre
7 bis 10 Jahre

Jugendliche

11 bis 14 Jahre
15 bis 17 Jahre

Erwachsene

Ab 18 Jahre

„Auf die besten Kunstwerke aller Altersklassen warten tolle Preise. Machen Sie mit, sein Sie kreativ. Wir sind schon jetzt sehr gespannt, welche Ideen und Techniken zum Einsatz kommen werden“, zeigt sich der Verein hoffnungsvoll. Schließlich wolle man mit dem Wettbewerb auch darauf aufmerksam machen, dass diese Generation die Verantwortung für den Fortbestand eines bedeutenden Kulturdenkmals trage, so der Förderverein Raspehaus abschließend.

Förderverein Raspehaus e.V.

Download Flyer ›

Webseite Raspehaus ›