Bibliothek Rastenberg

Rastenberger Bibliothek ist eröffnet!


Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rastenberg,

ein Besuch in der Rastenberger Bibliothek ist wieder möglich.

Eine offizielle Einweihungsfeier wird es im Frühjahr geben in der Hoffnung, dass sich dann die Coronasituation gebessert hat.

Bibliothek Rastenberg

In den letzten Monaten hat sich viel getan.

Ein neuer Fußboden wurde verlegt, es wurde gemalert, neue Deckenlampen wurden eingebaut, eine neue Eingangstür ebenfalls. Alle Bücher wurden gesichtet und neu sortiert. Die Bibliothek wurde neu eingerichtet. Dies gelang nur durch viele fleißige Helfer.
Beim Sortieren und Einrichten halfen Maria Huschak, Anett Hädrich und Gabi Krämer mit.
Die Renovierungsarbeiten gelangen nur durch die Hilfe der Mitarbeiter des Bauhofs, die Unterstützung durch die Verwaltungsgemeinschaft Kölleda, die Firmen Grabe und Merk sowie Schüler der Förderschule Rastenberg. Unsere Bürgermeisterin Beatrix Winter hat das ganze Vorhaben der Renovierung unterstützt und mitgetragen.
Die umfassende Renovierung war nur möglich durch die Inanspruchnahme von Fördermitteln aus dem Soforthilfeprogramm „Vor-Ort-für-alle“ des Deutschen Bibliotheksverbandes. Dieses Programm unterstützt Kommunen bis 20.000 Einwohnern bei der Umgestaltung von Bibliotheken in zeitgemäße Orte der Kultur und Begegnung. Für die schnelle Beantragung der Förderung möchte ich mich besonders bei Herrn Schmidt von der VG bedanken.
Zahlreiche Privatpersonen spendeten außerdem Computer, Möbel, andere Einrichtungsgegenstände, moderne Bücher und Geld.
Viele Menschen boten ihre Hilfe an beim Reinigen oder Einräumen. Leider konnten wir diese Hilfe nicht in vollem Umfang in Anspruch nehmen, da wir die Corona-Regeln einhalten mussten und nicht so viele Menschen gleichzeitig in der Bibliothek tätig sein sollten.
Bei Fragen konnte ich mich jederzeit an die Mitarbeiter der Kreisbibliothek oder die Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Kölleda wenden.

Bei allen, welche die Bibliothek durch Spenden und mich durch ihre praktische Hilfe beim Renovieren, Sortieren und Einräumen in den letzten Monaten unterstützt haben, und natürlich bei den zahlreichen Ratgebern und Unterstützern im Hintergrund, möchte ich mich hiermit recht herzlich bedanken.

Unsere neuen Öffnungszeiten werden wie folgt sein:

Dienstag von 15.30 – 19.30 Uhr
Mittwoch von 10.00 – 12.00 Uhr
Freitag von 16.00 -18.00 Uhr

Dabei unterstützen mich ehrenamtlich Maria Huschak und Barbara Lange.
Einige engagierte Bürgerinnen, die schon pensioniert sind, werden im Bedarfsfall einspringen, wenn die Mitarbeiter mal verhindert sein sollten. Dafür im Voraus schon herzlichen Dank!

Ich wurde in letzter Zeit häufig gefragt, ob wir noch weitere Bücherspenden benötigen. Gut erhaltene Bücher, die nicht älter als 5 Jahre sind, oder aktuelle Zeitschriften nehmen wir gern an. Sollten Sie dazu noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte.

In unserer neuen Bibliothek wird es viele neue Bücher (auch Hörbücher), einige gemütliche Leseecken und einen Flohmarkt geben.

Das Schülercafé der Finneckschule wird wieder leckeren Kuchen backen, sobald es die Corona-Vorschriften zulassen. Einen Kaffee können Sie aber trotzdem bei uns genießen.

Wir freuen uns auf viele, auch neue Besucher.
Die angemeldeten Leser können nun auch endlich ihre ausgeliehenen Bücher abgeben.

Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch:

Im Moment dürfen nur Besucher, die geimpft oder genesen sind, die Bibliothek besuchen. Dies muss nachgewiesen werden. Für Schulkinder und Jugendliche bis 18 Jahre genügt ein aktueller Nachweis über ein negatives Testergebnis. Für den Besuch ist außerdem das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Kontaktverfolgung (über ein auszufüllendes Kontaktformular) notwendig.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir am Tag der Neueröffnung eventuell nur eine begrenzte Besucherzahl gleichzeitig einlassen können. Dafür werden wir bei Bedarf aber gern die Öffnungszeit an diesem Tag verlängern.

Ihre Sibylle Künzler und Team